Posada, das alte Dorf

Das Hotel Donatella befindet ich in Posada, ein antiker mittelalterlicher Ort auf Sardinien. In der Provinz Nuoro, Posada ist er Teil des Naturparks Parco naturale di Tepilora der sich über mehrere Gemeinden erstreckt und bis zur Flussmündung des Rio Posada reicht.

Der Ort war im Laufe der Jahrhunderte eine Durchgangs-und Raststation für den Handelsaustausch, daher kommt der Name „Pasa“, das auf Sardisch „Stopp“ „ruhe dich aus“ bedeutet. Posada wurde für seine Festung, das Schloss Castello della Fava , die gleichnamige Flussebene mit den Sumpfgebieten, die langen Strände und Dünensysteme und deren Schutz und Erhaltung schon mehrmals ausgezeichnet. Ein Beispiel dafür ist der Preis 5 Vele della Guida Blu von Legambiente.

Posada bietet ein kristallklares blaues Meerwasser, lange weiße Strände und steile Klippen – Freundlich und Gelassen sind die Einwohner. Das angenehme Klima passt in jeder Saison – der richtige Ort für jene, die sich erholen und ruhen wollen und das Meer und die Berge lieben.

Die Strände der posada

Nur 1,5 km vom Hotel entfernt befindet sich der Strand von Posada, bekannt für die Schönheit und Qualität des Meeres. Dieser hat 5 aufeinanderfolgende Jahre die Auszeichnung5 Vele von der Umweltorganisation Legambiente und Touringfür die Sauberkeit und Reinheit des Wassers erhalten und dabei die ersten Plätze in den nationalen Rangliste erzielt.

Wenige Kilometer entfernt befinden sich einige der schönsten Strände Sardiniens wie der Strand’Oasi di Bidderosa, Berchidda und die wunderschönen weißen Sandstrände von San Teodoro und Capo Coda Cavallo 10 Autominuten enfernt.